18 Jan

Mit welchen Nährstoffen ich mich im Winter stärke

vitaminreiche smoothies

vitaminreiche smoothiesNeben den ersten Hinweisen einer Erkältung greifen zahlreiche von uns zu dem Vitamin C. Jedoch in den Wintermonaten gibt es mehr, als sich um den Leib zu scheren.
Sie haben unter Umständen ein Multivitaminpräparat in Betracht gezogen, dennoch Sie haben sich gefragt, was alle Mineralien außerdem Vitamine, die als Ingredienzen aufgeführt sind, tatsächlich tun.

Jeder von ihnen spielt eine wichtige Aufgabe bei der Stärkung des Immunsystems, der Hebung des Energieniveaus, der Aufwertung des Teints des Weiteren der Wiederherstellung der Kräfte. Wir leiten Sie durch das Irrgarten der Ergänzungen.

Vitamin C

 

Was es tut: Kontra der landläufigen Ansicht, verhindert Vitamin C keinesfalls Erkältungen obendrein Influenza, dennoch es vermag die Länge und Ernsthaftigkeit jener Symptome verringern. Vitamin C wirkt als Antioxidans. Dies bedeutet, dass es den Körper vor Erkrankungen beispielsweise Herzkrankheiten sowie Krebserkrankung schützt. Es ist lebensnotwendig für die Herstellung von Kollagen, um Körpergewebe ebenso wie Knochen zu formen.
Hauptnahrungsquelle: Sowie Sie jeden Tag eine große Selektion an frischem Obst sowie Gemüse verputzen, erhalten Sie eine ausgewogene Zufuhr von Vitamin C. Zitrusfrüchte, Kiwis, Erdbeeren des Weiteren Preiselbeeren sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C. Grünes Grünzeug (Kohl, Brokkoli) ebenso wie Bohnen) sowie Erdäpfel umfassen alle hohe Anteile.
Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln: Die angeratene Dosis von Vitamin C beträgt 40 mg je Tag für Erwachsene und 25 mg pro Tag für Kinder. Die Pulverform neigt dazu, herb zu sein, allerdings billiger als Tablettenform. Rühren Sie Vitamin C Pulver in Jogurt bei Kinder.

Eisen

steak enthält viel eisenWas es bewirkt: Eisen ist essenziell für die Bildung von roten Blutkörperchen, die Sauerstoffgas im Körper transportieren. Eine gute Zufuhr von Eisen ist essenziell für Leistung, geistige Kraft und Vitalität. Ein Defizit an Eisen führt zu Blutarmut – wo der Leib keineswegs in der Lage ist, Sauerstoffgas um den Leib zu verfrachten, was Untätigkeit ebenso Antriebsmangel verursacht. Übermäßiges Eisen kann Organe kaputt machen.
Hauptnahrungsquelle: Rotes Fleisch ist eine reiche Quelle von Eisen. Übrige Quellen umschließen Getreideprodukte, Brot, Mehl, Eier, Bohnen, Linsen obendrein Trockenfrüchte. Die Einnahme von Vitamin C neben Eisen unterstützt bei jener Absorption.

Wie man Supplemente zu sich nimmt: Leute, die kein rotes Fleisch zu sich nehmen, starke Menstruationszyklen oder Blutverlust hinter der Operation ertragen, sollten Eisenpillen konsumieren, um die Entwicklung von Blutblättchen zu begünstigen und Lethargie zu bekämpfen. Eisen kommt ebenso in flüssiger Konsistenz (erhältlich in guten Gesundheitsgeschäften) eigens vermischt für schwangere Frauen, Kinder und ältere Leute. Die empfohlene Tagesdosis ist 15 mg für Frauen, 9 mg für Männer sowie 2-9 mg für Kinder.

Mehr Informationen über Nährstoffe im Winter.