08 Mrz

Die Unterschiede zwischen GKV und PKV bei Kindern

gesundes kind

Wenn ein Elternteil privat krankenversichert ist und der andere Elternteil gesetzlich versichert ist, hat der Ehegatte bei der Geburt die Wahl: Er kann die Kinder entweder privat oder über die obligatorische Krankenversicherung versichern. Wenn zum Beispiel ein Lehrer und eine Geschäftsfrau gemeinsam ein Kind haben, stellt sich diese Frage. Selbst Experten sind sich nicht einig, welches System die größten Vor- und Nachteile hat.

Kinder sind bei der gesetzlichen KV mitversichert

Rein finanziell gesehen, so Heidemarie Krause-Böhm von der Verbraucherucherzentrale Bayern in München, ist die Wahl der gesetzlichen Krankenversicherung für Paare generell besser. Der Vorteil der GKV liegt in der beitragsfreien Familienversicherung:“Kinder sind ohne Mehrkosten versichert“, erklärt Andrea Fabris von der Unabhängigen Patientenberatung Potsdam. Unabhängig von der Anzahl der Kinder sind sie sogar bis zum Ende des Studiums geschützt, es sei denn, es gibt einen Grund, sie auszuschließen.

Private Zusatzversicherungen

Mit solchen Zusatzverträgen können Sie Schutz und Dienstleistungen erwerben, die sonst nur von privaten Anbietern angeboten werden. Stefanie Kühn, die Präventivärztin von Grafing bei München, erklärt, dass anstelle der zusätzlichen Bettwäschezimmer und Arztbehandlungen des Krankenhauses auch Sonderregelungen für alternative Behandlungen, Einzel- oder Doppelzimmer, getroffen werden können. Es gibt auch Brillen und Zahnversicherungen.

Lesen Sie mehr auf https://www.sportwetten.net/wettanbieter/.

Mehr Auswahl für Privatpatienten

Krause-Böhm sieht in der freien Arzt- und Krankenhauswahl den Hauptvorteil der PKV für Kinder: Fachkliniken in Deutschland und Privatkliniken stehen nur Privatpatienten offen. Dies verdeutlicht die grundsätzlichen Unterschiede zwischen den verschiedenen Systemen im Prinzip: Die EOU ist Teil des Sozialversicherungssystems und soll viele von ihnen schützen – die KPV hingegen ist eine klassische Versicherungsform:“deckt das Krankheitsrisiko ab“.

Privatversicherte zahlen seltener bei Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen

Dadurch ist das Krankengeld für die private Krankenversicherung oft günstiger. „Allerdings sind die Leistungen im Krankheitsfall begrenzter“, fügt der Verbraucherschützer hinzu. Bei Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen ist das Budget für die private Krankenversicherung begrenzt. Mit diesem Budget soll laut Vertrag jedoch ein Oogex bezahlt werden, der aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse gestrichen wurde.

Krankenkassen kommen nur für Standard-Zahnspangen auf

Dasselbe gilt für die Kieferorthopädie: Dienstleistungen in diesem Bereich sind für viele Kinder oft wichtig. Bestimmte Sonder-Leistungen in diesem Bereich sind sehr kostspielig und stellen oftmals eine große Belastung für die Eltern dar.

18 Feb

Eierbecher für Kinder – Ein passendes Geschenk zu Ostern?

minion eierbecher für Kinder

Wir alle wissen, wie gesund Eier in Wirklichkeit sind. Die permanente Panikmache von wegen Cholesterin und Fett ist absolut unberechtigt. Ganz im Gegenteil: Gerade Kindern sollte man das Essen von Eiern schmackhaft machen. Am besten funktioniert das womöglich mit einem optisch für Kinder ansprechenden Eierbecher.

Was macht Eier so gesund?

Gerade im Kindesalter benötigen Kinder eine ausreichende Versorgung an Mikro- und Makronährstoffen. Ein Ei besitzt im Schnitt 6-7 Gramm Protein mit hervorragendem Aminosäurenprofil. Wer seinem Kind also nicht übermäßig Fleisch zu essen geben möchte, für den sind Eier eine tolle Ergänzung zu einem moderaten Fleischkonsum. Das Eigelb ist beim Ei nicht nur das, was am leckersten schmeckt, sondern hier findet man außerdem auch viele gesunde Fette und eine ganze Menge an Vitaminen und Spurenelementen. Auch die für die Augen wichtigen Carotinoide Lutein und Zeaxanthin befinden sich im Ei.

Mit tollen Eierbechern das Kind zum Verzehr animieren

eierbecher schafKinder springen sofort an, bei grellen Farben und ihnen bekannten Figuren. Dies bietet nicht nur Marketing-Agenturen Vorteile. Eltern können diese Eigenschaft nutzen, um das sonst eher langweilig aussehende Ei mit einem lustig aussehenden Eierbecher schmackhaft zu machen. Hier gibt es die verschiedensten Formen und Farben.

Besonders cool sind Eierbecher mit der Gestalt von Actionfiguren, beispielsweise Batman, Darth Vader oder auch Winnie Pooh. Auch beachten die Hersteller der Eierbecher meist, dass Kinder zu ungestümen Bewegungen neigen, weswegen die Produkte aus widerstandsfähigen Materialien gefertigt werden.

Was muss man beim Kauf beachten?

Gerade bei Eierbechern namenhafter Hersteller, wie beispielsweise WMF muss man sich in der Regel gar keine Gedanken machen. Aber gerade bei Günstigen Produkten sollte man die Stabilität der Eierbecher prüfen, damit das Kind nicht ausversehen ein Teil davon abbricht. Bei Eierbechern aus Kunststoff sollte man den Geruch überprüfen. Sollte der Geruch unangenehm auffallen, sollte man besser die Finger davon lassen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann auch einfach einen der ausgewählten Eierbecher auf https://www.eierbecher-test.de/kinder/ wählen.